fussballer

Wuppertaler SV – Rot-Weiss Essen 1:0 (1:0)

Spielbericht

24. Spieltag A-Junioren Bundesliga West
Sonntag, den 04.05.2014, Bezirkssportanlage Uellendahl
Am drittletzten Spieltag klettert die U19 mit einem Sieg gegen Rot Weiß Essen auf den achten Tabellenplatz und lässt den Bonner SC und Fortuna Düsseldorf hinter sich.
Auch wenn der Wuppertaler SV schon gerettet ist, soll im Derby gegen RWE noch einmal Vollgas gegeben werden, das war auch die Ansage in der Kabine.
Von Beginn an drückt Rot-Blau und erspielt sich die ersten Chancen. In der 5. Minute wird eine Ecke zu kurz geklärt, Tom Fischer zieht aus der zweiten Reihe ab, der Torhüter hält. In der 11. Minute die nächste Chance, wiederum nach einer Ecke von János Löbe kommt Jonas Schneider am Strafraumeck zum Schuss, verzieht aber leicht.
In der 22. Minute die erste Chance der Essener. Der Ball wird schön über links nach vorne getragen, die anschließende Flanke kann Joshua Mroß mit arger Mühe entschärfen. In der 28. Minute die nächste Chance für den WSV, János Löbe zieht eine Ecke auf den langen Pfosten, Jonas Schneider nimmt den Ball volley, der Torwart pariert auf der Linie.
In der 33. Minute ist es dann soweit, Frederik Streit steckt den Ball zu Enes Topal durch, der frei auf den Torhüter zuläuft und links an ihm vorbei einschiebt. Beim 1:0 bleibt es bis zur Pause.
In der zweiten Halbzeit drückt RWE ohne aber zu klaren Torchancen zu kommen. Lediglich bei ihren Freistößen sind sie gefährlich. Der Wuppertaler SV verlegt sich aufs Kontern. In der 60. Minute die größte Chance der zweiten Halbzeit. Enes Topal und János Löbe setzen sich über links durch, passen auf den anderen Flügel zu Frederik Streit, der frei auf den Kasten zuläuft aus spitzem. Er legt nochmals quer, da kommt aber eine Essener dazwischen und vertan ist die gute Chance zum 2:0.
In der Folge haben noch Nils Horneffer und Timo Krampe gute Schussmöglichkeiten aus der zweiten Reihe, vergeben aber leider beide.
Garant für den Sieg war wieder einmal unsere Defensive mit Joshua Mroß im Tor, Nils Horneffer, Tristan Duschke, Tim Kosien und Tom Fischer. Der WSV ist nun seit mehr als 270 Minuten ohne Gegentreffer.

Aufstellung: Joshua Mroß, Tom Fischer, Tristan Duschke, Tim Kosien, Nils Horneffer, Len Heinson, Timo Krampe, János Löbe, Frederik Streit, Enes Topal, Jonas Schneider
Einwechselungen: 74‘ Francesco Serleti für Frederik Streit, 87‘ Jakob Zumbé für Jonas Schneider, 92‘ Resul Civelek für János Löbe

U19-WSV-RWE-8820

U19-WSV-RWE-8848

U19-WSV-RWE-8915

U19-WSV-RWE-9045

U19-WSV-RWE-9072

U19-WSV-RWE-9092

U19-WSV-RWE-9175

U19-WSV-RWE-9195

U19-WSV-RWE-9231

U19-WSV-RWE-9236

U19-WSV-RWE-9261

U19-WSV-RWE-9325

U19-WSV-RWE-9401

U19-WSV-RWE-9404

U19-WSV-RWE-9412

U19-WSV-RWE-9417

U19-WSV-RWE-9425

J. Frank
visual